UNIVERSITÄT PÉCS

Philosophische Fakultät

  

Studierendenleben in Pécs

DruckversionPDF változat

Bezüglich Unterhaltung bietet die Stadt Pécs jungen Menschen zahlreiche Möglichkeiten: ein reiches kulturelles und kulinarisches Angebot und ein spannendes Nachtleben. Was also ist empfehlenswert, was sollte man sich in der Stadt ansehen? Auch wenn man eine ganze Reihe von Reiseführern durchblättert, kann man Pécs doch erst dann richtig kennen lernen, wenn man die Stadt selbst erkundet.

In der Innenstadt  sind die meisten der derzeit besonders angesagten Orte zu finden. Im Allgemeinen ist es bekannt, welche Plätze die Studierenden einer Fakultät präferieren. So bevorzugen z.B. die PhilologInnen das „Csinos“ mit großem Garten, das „Nappali“, das zum Kaffeetrinken und zur Unterhaltung einlädt oder das alternative „Szoba“. Wenn hier der erste Teil des Abends zu Ende geht und der Bewegungsdrang einsetzt, geht es entweder in den „offiziellen“ Club der Philologiestudierenden: Szenes (jeden Montagabend), oder in das zentral liegende EstCafe, in dem auch zahlreiche Konzerte stattfinden.

Jedem, der das Kulturleben der Stadt kennen lernen möchte, können wir vorschlagen, einige Einrichtungen in der Király Straße, wie unter anderem das Studio von Peroszkóp Radio, zeitgenössische Galerien oder dienstags die offene Werkstatt des Pécser  Improvisationstheaters: PISZE,  zu besuchen.

Den sportlichen Typen stehen neben vielen Fitnesszentren die Wanderwege des Mecsek-Gebirges bzw. Radwege in umliegende Ortschaften, z.B. von Pécs nach Orfű (etwa 13 km), zur Verfügung, um sich aktiv zu bewegen.